Impressum

Urte Kleingarn Immobilien Oldenburg/Holstein 
Inhaberin: Urte Kleingarn
23758 Oldenburg, Ulmenweg 1
Telefon: 04361- 494581
Telefax: 04361- 494583
Steuernummer: 25/060/03734
Email: info@residence-immobilien.de                                        

Gewerbeerlaubnis gemäß § 34 c GewO erteilt durch:
Gewerbeaufsichtsamt Wiesbaden, Amt 32, 65183 Wiesbaden
Berufsaufsichtsbehörde: Amt Oldenburg Land, 23758 Oldenburg, Hinter den Höfen 2
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE185175164
Käuferprovision: Die Provision beträgt bei Objekten ab 100.000,-- € 5 % inkl.19% Mwst. vom notariell beurkundeten Kaufpreis, 
fällig nach Kaufvertragsabschluß und bei Objekten unter 100.000,-- € beträgt die Provision 6% inkl.19% Mwst.vom notariell beurk.KP.

Bildquellen: eigene Bilder, Bilder mit Kundengenehmigung

Aktuelle Angebote - Objektdatenbank-Einbindung von Immowelt.de 

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.   

Wir distanzieren uns ausdrücklich von eventuell falschen Einträgen in Webverzeichnissen (durch Suchmaschinen oder andere Dienste erstellt), welche wir nicht initiiert oder beauftragt haben.     

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Sollte irgendwelcher Inhalt oder die designtechnische Gestaltung einzelner Seiten oder Teile dieses Online-Angebots fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen oder anderweitig in irgendeiner Form wettbewerbsrechtliche Probleme hervorbringen, so bitten wir unter Berufung auf § 8 Abs. 4 UWG, um eine angemessene, ausreichend erläuternde und schnelle Nachricht ohne Kostennote. Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen oder Teile dieser Webseiten in angemessener Frist entfernt bzw. den rechtlichen Vorgaben umfänglich angepasst werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Die Einschaltung eines Anwaltes, zur für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung, entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen und würde damit einen Verstoß gegen § 13 Abs. 5 UWG, wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherrschendes Motiv der Verfahrenseinleitung, insbesondere einer Kostenerzielungsabsicht als eigentliche Triebfeder, sowie einen Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht darstellen.